Privatpraxis und Anti-Aging für ästhetische Medizin Magnetische Impulse zur Zellanregung PEMF-Magnetfeldtherapie
Tixel®-Hautverjüngung

Tixel®-Hautverjüngung: reine, natürliche Hitze gegen Falten und Narben

Das thermo-mechanische Verfahren eignet sich zur Narbenbehandlung, Entfernen von Hyperpigmentierung und zur Hautstraffung im Gesicht. Viele kleine Mikropyramiden berühren für Millisekunden die Haut und öffnen Hautkanäle. Jetzt können hocheffektive Wirkstoffe eingebracht werden. Das Ergebnis ist zarte, feinporige Haut.

Behandlungsart: minimal-invasiv
Behandlungsdauer: circa 50 Minuten
​Ausfallzeit: keine
Wirkdauer:​ 3 bis 6 Monate
Kosten: ab 200€
Terrmin vereinbahren

Die Tixel® Hautverjüngung stellt ein neuartiges, thermales, fraktionales System der Hautverjüngung dar, welches das Behandlungsspektrum von ablativen CO₂- und nicht-ablativen Lasern abdeckt. Im Vergleich zu anderen Methoden ist Tixel® schonend, schnell, schmerzarm, verbessert Ihre Hautstruktur und verjüngt das Hautbild.

Eine Platin-Platte mit winzigen Pyramiden wird auf eine Temperatur von rund 400°C erhitzt. Die Pyramiden dringen leicht in die Haut ein und öffnen winzige Kanäle um die Kollagen- und Elastinbildung anzuregen. Anschließend werden verschiedene Wirkstoffe und Vitamine wie Hyaluronsäure gezielt in die Haut eingeschleust um Fältchen und Pigmentflecken zu reduzieren. Auf der Grundlage der Technologie der thermo-mechanische Ablation (TMA) wirkt Tixel® auf eine fast identische Weise auf das zur Behandlung vorgesehene Gewebe ein wie ein Laser, jedoch sicherer und fast ohne Schmerzen. Die Heilung erfolgt schnell, und die Auszeit ist kurz.

• Stirnfalten
• Zornesfalte
• Krähenfüße (periorbitale Linien)
• Nasenfalten Nasolabialfalten
• Lippenfältchen
• Hals- und Dékolletefalten
• Augenfältchen
• Knitterfältchen
• Hautverfärbungen
• Sonnengeschädigte Haut
• Unregelmäßiger Hautton und Textur
• Altersflecken und Pigmentstörungen

Akne- und andere Narben
Moderate Dehnungsstreifen

Nach Reinigung und Desinfektion beginnt die Behandlung mit dem Tixel® in gewünschter Tiefe. Je nach Größe der zu behandelnden Fläche kann die Behandlung zwischen 30 bis 90 Minuten dauern. Anschließend wird eine Beruhigungsmaske mit Wirkstoffen aufgelegt, welche etwa 15 Minuten einwirkt und Wirkstoffe in die Haut abgibt. Zum Schluss wird eine Pflege aufgetragen.

1 Ablative (abtragende) Behandlung:
Zur Hautstraffung und –
festigung (Dermis), Minderung von
Linien und Falten, bei vergrößerten
Poren und Aknenarben.
2 Non-ablative Behandlung:
Zur Hautregeneration (Epidermis),
für einen ebenmäßigen Teint
(Pigmentstörungen), ein natürliches
Leuchten („Glow-Effekt“),
gegen Akne.
3 Open Channel-Behandlung:
Zur Erhöhung der Durchlässigkeit
der Haut für aktive Wirkstoffe sowie
als Vorbereitung und Unterstützung
für anschließende Behandlungen.